Schmuck, Ketten, Armbänder und Ohrringe vom ketten-ohrringe-shop.de
  Startseite » Hinweise Kinderschmuck Ihr Konto · Warenkorb · Kasse  

Hinweise zum Thema Kinderschmuck

Der Wunsch des Menschen, sich zu schmücken ist so alt wie die Menschheit selbst. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass selbst kleine Kinder schon den Wunsch nach glitzernden Kettchen und Armbändchen verspüren. Aber ab welchem Alter sollten Kinder Schmuck tragen und worauf sollte man dabei achten?

Ab wann sollten Kinder Schmuck tragen?

Grundsätzlich ist Schmuck für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet. Kleinteile können verschluckt werden, so dass Erstickungsgefahr droht! Deshalb sollten bei Babys und Kleinkindern Schmuckstücke nur unter Aufsicht von Erwachsenen angelegt werden.

Aber auch bei größeren Kindern lauern Gefahren: Das Risiko beim Spielen und Toben mit einer Halskette hängen zu bleiben ist groß. Dieses Risiko kann minimiert werden, wenn die Kette aus einem Material angefertigt ist, das schnell reißt. Auf diese Weise besteht keine Strangulationsgefahr, da sich die Kette bei einem stärkeren Ziehen von alleine vom Hals löst.

Fazit: Die Sicherheit Ihres Kindes sollte immer an oberster Stelle stehen. Es ist nicht zwingend nötig, ganz auf die begehrten Schmuckstücke zu verzichten. Oft reichen einfache Sicherheitsvorkehrungen aus wie beispielsweise das Abnehmen einer Halsskette vor dem Spielen und Toben.

Worauf ist bei Kinderschmuck sonst noch zu achten?

Gerade kleinere Kinder nehmen Ketten und Anhänger gerne mal in den Mund. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Kinderschmuck frei von gefährlichen Schadstoffen ist. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass alle Schmuckzubehörteile nickefrei sind, da Kinderhaut besonders empfindlich ist. Nickel kann Allergien auslösen. Am besten wählen Sie für Kinderschmuck nur hochwertige Materialien wie Silber oder Naturmaterialien wie Leder oder Holz.


Zurück
* Die angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).